Gemeinschaftliches Wohnen – Was ist das überhaupt?

Die Idee des gemeinschaftlichen Wohnens ist es, dass jede Partei ihren privaten Wohnraum mit eigener Küche, eigenem Bad und eigenen Zimmern hat. Dieser kann relativ kompakt und dadurch leistbar gestaltet werden, denn zusätzlich zu den Wohnungen gibt es Gemeinschaftsräume, die sich alle Bewohner*innen teilen. Außerdem geht es darum, die Nachbarschaft aktiv zu leben – das heißt, sich z.B. auch immer wieder gegenseitig zu unterstützen.

Du interessierst dich für gemeinschaftliches Wohnen?

Dann lass dich kurz gedanklich durch unser Haus führen: Du kommst an in der gemeinschaftlichen Garderobe, wo jede der zwölf Parteien ihren eigenen Platz für Schuhe und Jacken hat. Dein Wohnbereich beginnt also quasi schon unten bei der Haustüre, denn wir leben in einem schuhfreien Haus! Dadurch bekommen auch das Stiegenhaus und die Gänge einen wohnlichen Charakter.

Du möchtest gerne in Gesellschaft Mittagessen oder ein Fest feiern? Dann kannst du dies zum Beispiel in der großen Gemeinschaftsküche machen. Nebenbei können sich deine Enkelkinder, Kinder, Nichten, Neffen oder Stiefkinder im Spielzimmer vergnügen.

Du möchtest mit deinem Besuch einen Kaffee im Garten trinken? Hier findest du mehrere Plätzchen, um in Ruhe zu plaudern oder zu entspannen. Will dein Besuch über Nacht bleiben, haben wir ein schönes Gästezimmer mit eigenem Bad und WC zur Verfügung.

Hast du etwas zu reparieren oder willst ein altes Möbelstück für deine neue Wohnung herrichten? Dann ist die Werkstatt für dich genau das Richtige! Im gemeinschaftlichen Büro findest du außerdem einen Platz für Büroarbeiten außerhalb deiner privaten Wohnung und wenn du nach einem langen Arbeitstag mal so richtig entspannen möchtest, steht dir im Badewannenraum im Dachgeschoss eine große Badewanne zur Verfügung. Anschließend vielleicht noch ein Blick in die Ferne von der Dachterrasse aus bevor es in deine eigenen vier Wände geht.

Es hat nämlich selbstverständlich jede*r von uns eine private Wohnung (inklusive Badezimmer und Küche), wo man sich in Momenten, in denen man vom gesamten Rundherum nichts wissen möchte, in Ruhe zurückziehen kann.

JETZT HEISST ES SCHNELL SEIN

Nur noch eine freie Wohnung

Mittlerweile ist in unserem Wohnprojekt nur noch eine Wohnung frei! Jetzt heißt es schnell sein und im Idealfall auch noch ein bisschen älter. Wir suchen für die freie 50m2-Wohnung noch ein bis zwei Mitbewohner*innen. Besonders freuen wir uns – für die altersmäßige Durchmischung unserer Gruppe – über Bewerber*innen ab 60 Jahren, welche die Vorteile, die das gemeinschaftliche Wohnen bietet, nutzen und genießen wollen.

Du möchtest mit uns wohnen?

Wenn du dich für die freie Wohnung interessierst, melde dich bitte bei uns für ein erstes persönliches Treffen mit einem Mitglied unseres Aufnahmeteams! Im Anschluss daran werden wir dich zu mehreren Arbeitskreistreffen einladen, damit du auch einige andere Mitglieder und unsere Arbeitsweise kennenlernst. Wenn du dich danach für ein Leben in unserem GeWoZu-Haus entscheidest, bitten wir dich um ein Intensivgespräch, in dem offene Fragen und Details geklärt werden können. Mit einer Motivationsbotschaft bewirbst du dich schlussendlich als neues Mitglied – die Entscheidung über eine Aufnahme wird als Gruppe im Plenum getroffen.

Informationen zum Download

Informationen zu Finanzierung und monatlichen Kosten: HIER

Waidhofen von A nach B: HIER